aus

Tödliches Risiko durch neuen Überträger: Diese Subtropische Zeckenart breitet sich zunehmend aus

Gefährliche subtropische Zeckenart erstmals in Österreich nachgewiesen In den vergangenen Monaten haben Gesundheitsexperten vermehrt vor einer wachsenden Gefahr durch Zecken berichtet. Inzwischen tauchen hier auch nicht heimische Arten auf. So wurde in Österreich nun erstmals eine subtropische Zeckenart nachgewiesen, die das lebensbedrohliche Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen kann. Auch in Deutschland sind die „Riesen-Zecken“ schon entdeckt worden. Risiko für die öffentliche Gesundheit Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht seit Jahren eine Liste mit Krankheiten und

Forscher entdeckten neues Antibiotikum aus Wespengift

Enthält Wespengift die Lösung zur Bekämpfung antibiotikaresistenter Keime? Wespen gehören nicht gerade zu den beliebtesten Besuchern bei Aktivitäten an der frischen Luft. Viele Menschen haben Angst vor den schmerzenden Stichen oder leiden an einer Insektenstichallergie. Doch genau diese ungebetenen Gäste könnten bald Millionen von Menschenleben retten. Ein amerikanisches Forschungsteam hat aus dem Wespengift einer südamerikanischen Wespenart einen bakterientötenden Wirkstoff entwickelt, der für den Menschen ungiftig ist und sich vielleicht als

Sterberaten von Krebs fallen in Australasian Ländern und Russland im Jahr 2018

Forscher prognostizieren, dass die Sterblichkeitsrate bei Krebs fallen im Jahr 2018 in Australasian Ländern und in Russland. Jedoch ein größerer Anteil der Bevölkerung ein sterben in Russland von der Krankheit als in den anderen Ländern, vor allem wegen der großen Anzahl von Männern, die immer noch Rauchen. In einer Studie, veröffentlicht in der führenden Krebs Zeitschrift Annals of Oncology heute Forscher um Carlo La Vecchia (MD), Professor an der Fakultät

Tödliche Risiken durch neue Überträger: Diese Subtropische Zeckenart breitet sich jetzt aus

Gefährliche subtropische Zeckenart erstmals in Österreich nachgewiesen In den vergangenen Monaten haben Gesundheitsexperten vermehrt vor einer wachsenden Gefahr durch Zecken berichtet. Inzwischen tauchen hier auch nicht heimische Arten auf. So wurde in Österreich nun erstmals eine subtropische Zeckenart nachgewiesen, die das lebensbedrohliche Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen kann. Auch in Deutschland sind die „Riesen-Zecken“ schon entdeckt worden. Risiko für die öffentliche Gesundheit Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht seit Jahren eine Liste mit Krankheiten und

Große Gefahr durch Überträger: Subtropische Zeckenart breitet sich aus

Gefährliche subtropische Zeckenart erstmals in Österreich nachgewiesen In den vergangenen Monaten haben Gesundheitsexperten vermehrt vor einer wachsenden Gefahr durch Zecken berichtet. Inzwischen tauchen hier auch nicht heimische Arten auf. So wurde in Österreich nun erstmals eine subtropische Zeckenart nachgewiesen, die das lebensbedrohliche Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen kann. Auch in Deutschland sind die „Riesen-Zecken“ schon entdeckt worden. Risiko für die öffentliche Gesundheit Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht seit Jahren eine Liste mit Krankheiten und

Lizenz zum Gesöff: James Bond trinkt über sechs Jahrzehnte

Kann er die Lizenz zum töten, aber fiktiven britischen secret service-agent James Bond hat einen schweren Alkohol verwenden Störungen, nach einer Analyse seiner Trinkverhalten veröffentlicht in der Medical Journal of Australia’s Christmas Problem. Die Forscher werteten 24 Bond-Filme zwischen 1962 und 2015, und fand die secret-agent wurde stark zu trinken und konsequent über sechs Jahrzehnten. Trotz seiner Vorliebe für martinis (geschüttelt, nicht gerührt), fanden die Forscher Bond war bereit zu

Finger bitte aus der Nase - so schädlich kann Nasebohren sein

Wenn jemand häufig in der Nase bohrt, ist das nicht nur unschön anzusehen – es kann auch ernste Folgen haben, warnt Michael Deeg vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. Wer es übertreibt, riskiert zum einen Nasenbluten. Das ist bei Kindern oft zu beobachten, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Denn in der Nase treffen stellenweise mehrere Gefäße sehr nah an der Oberfläche zusammen. Die Nasenscheidewand sei zudem ein „empfindliches Gebilde“, wie Deeg

Erste baby geboren, über die Gebärmutter transplantiert, die aus einem Toten Spender

In einem medizinischen zuerst, die Mutter erhielt eine Gebärmutter-Transplantation von einem Toten Spender gebar ein gesundes Kind, Forscher berichtete am Mittwoch. Der Durchbruch-operation, durchgeführt im September 2016 in Sao Paulo, Brasilien, zeigt, dass solche Transplantationen sind denkbar und könnten helfen, Tausende von Frauen, die keine Kinder wegen der Uterus-Probleme, laut einer Studie, veröffentlicht in The Lancet. Das baby-Mädchen, geboren im Dezember 2017, wird die medical journal Hinzugefügt. Bis vor kurzem