sein

Wer kein rotes Fleisch mehr isst senkt sein Risiko auf schwere Herzerkrankungen bereits nach drei bis vier Wochen

Warum sich rotes Fleisch negativ auf die Herzgesundheit auswirkt Darmbakterien produzieren bei der Verdauung von rotem Fleisch Stoffe, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkts und Schlaganfall fördern. Wer bei seiner Ernährung auf rotes Fleisch verzichtet, kann diese schädlichen Stoffe innerhalb von drei bis vier Wochen stark senken und somit auch das Risiko für Herzkrankheiten. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung der Cleveland Clinic, eines der besten Krankenhäuser Amerikas. Eine Forschungsgruppe

Rückruf: Dieses Weihnachtsgewürz kann mit Salmonellen verseucht sein

Rückruf: Kardamom-Gewürz mit Salmonellen belastet Wer zuhause schon mit dem Weihnachtsplätzchen backen beginnen will, sollte nochmal die Zutaten überprüfen. Denn derzeit wird ein bestimmtes Kardamom-Gewürz zurückgerufen, weil es mit Salmonellen belastet sein könnte. Diese Bakterien können unter anderem zu Durchfall führen. Salmonellen im Kardamom-Gewürz Kardamom gehört eigentlich zu den gesunden Weihnachtsgewürzen. Doch bestimmte Packungen können der Gesundheit womöglich schaden. Denn wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal

Diabetes: das Fasten vor einem Bluttest könnte in der Tat schädlich sein

Menschen mit diabetes neigen zu höheren Ebenen von low-density-lipoprotein-Cholesterin, oder „schlechte Cholesterin.“ Dies kann dazu führen, übermäßige Anhäufung von Fett in den Arterien. Aus diesem Grund können die ärzte empfehlen, dass diese Menschen regelmäßig Blut-Cholesterin-tests. Aktuelle Richtlinien empfehlen, dass die Menschen nicht Essen oder trinken nichts aber Wasser, bevor ein Bluttest, um nicht verzerren die Ergebnisse. Jedoch zunehmend Studien, die darauf hindeutet, dass dieser Schritt eventuell nicht erforderlich, und es

Finger bitte aus der Nase - so schädlich kann Nasebohren sein

Wenn jemand häufig in der Nase bohrt, ist das nicht nur unschön anzusehen – es kann auch ernste Folgen haben, warnt Michael Deeg vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. Wer es übertreibt, riskiert zum einen Nasenbluten. Das ist bei Kindern oft zu beobachten, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Denn in der Nase treffen stellenweise mehrere Gefäße sehr nah an der Oberfläche zusammen. Die Nasenscheidewand sei zudem ein „empfindliches Gebilde“, wie Deeg