Vegane Sushi mit Reis

Vegane Sushi mit Reis

Zutaten für 4 Portionen (ergibt 2 Sushi-Rollen à ca. 15 cm)

Für die veganen Sushi

  • 120 g Sushi-Reis – waschen
  • 2 Noriblätter
  • 100 g Räuchertofu – vom längeren Teil 6 dünne Scheiben abschneiden
  • 1 grosses Blatt Rotkohl – waschen, in feine Streifen schneiden
  • etwas Salatgurke – waschen, in 16 dünne Scheiben schneiden
  • 1 kleine Karotte – schälen, in feine Streifen schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 EL vegane Mayonnaise (selbst gemacht: Vegane Mayonnaise)
  • 1 EL Bio Ketchup (selbst gemacht: Ketchup)
  • 2 TL Reisessig
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 TL gerösteter schwarzer Sesam
  • 1 TL gerösteter weisser Sesam
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Ausserdem

  • Bambusmatte
  • Frischhaltefolie
  • Tamari (Sojasauce) zum Dippen

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten

Den gewaschenen Sushi-Reis in einen Topf mit Wasser geben, aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten weich garen. Anschliessend mit Essig und Salz abschmecken und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten und die Cocktailsauce zubereiten. Hierzu die Mayonnaise mit Ketchup und Chilipulver verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sobald der Reis abgekühlt ist, 1 Noriblatt mit der rauen Seite nach oben auf die Bambusmatte legen und mit feuchten Händen die Hälfte vom Reis gleichmässig darauf verteilen; dabei ein Drittel vom Blattende freilassen (wird zum Verschliessen benötig). Dann die Hälfte vom weissen und schwarzen Sesam darauf verteilen und fest andrücken.

1 Stück Frischhaltefolie auf das belegte Noriblatt legen und dieses so wenden, dass der Reis auf der Folie liegt. So befindet sich der Reis dann später beim Aufrollen aussen.

Dann 3 Tofuscheiben nebeneinander auf das untere Drittel (nicht auf die Verschluss-Seite!) des Noriblatts legen, gefolgt von jeweils der Hälfte des Gemüses. Anschliessend mit Cocktailsauce beträufeln.

Mit Hilfe der Bambusmatte und der Folie das Ganze vorsichtig einrollen. Der hierzu erforderliche Druck entsteht, indem die Matte beim Rollen mit viel Gefühl nach vorne und leicht nach unten gedrückt wird.

Kurz vor dem Blattende mit einem Pinsel etwas Wasser auf das Noriblatt streichen, damit die Rolle zusammenhält.

Dann an der rechten und linken Seite die Frischhaltefolie fassen und mit leichtem Druck auf die Arbeitsfläche nach vorne rollen, so dass sich die Folienenden eindrehen und eine gleichmässig geformte, runde Rolle entsteht. Anschliessend kühl stellen und den Vorgang mit der zweiten Rolle wiederholen.

Die veganen Sushi mit der restlichen Cocktailsauce geniessen.

Tipp: Die Sushi-Rollen lassen sich am besten mit einem scharfen! Messer schneiden. Die Folie erst nach dem Schneiden entfernen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 90 kcal
  • Kohlenhydrate: 8 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Fett: 5 g

Quelle: Den ganzen Artikel lesen